Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wasserburger krachte mit Auto in Altenmarkt dagegen

Baumstamm-Falle auf B304: "Haben sowas noch nicht erlebt!"

Altenmarkt an der Alz - Die verheerende Tat von Unbekannten wurde einem Autofahrer aus Wasserburg am Donnerstagabend zum Verhängnis. Er krachte mit seinem Auto gegen einen absichtlich auf der B304 platzierten Baumstamm.

Update, Samstag, 14.45 Uhr: Einmaliger Fall

"Wir haben hier sowas noch nicht erlebt", erklärte ein Beamter der Polizeiinspektion Trostberg auf Nachfrage von chiemgau24.de, "Das ist ein wirklich einmaliger Fall." Er betonte nochmals, dass auf Grund der Spurenlage sowie der Tatsache, dass zwei Baumstämme an zwei verschiedenen Stellen platziert wurden, ein Unfall oder Zufall ausgeschlossen werden könnten.

Bisher gebe es noch keine Hinweise auf die Identität der Täter. Die Polizei nimmt weiterhin Hinweise entgegen.

Erstmeldung:

Am Donnerstag wurden in Altenmarkt, am Ortsausgang in Richtung Obing, Baumfällarbeiten durchgeführt. Die Baumstämme wurden im Anschluss neben der Bundesstraße gelagert. Gegen 22.10 Uhr kollidierte ein in Richtung Obing fahrender Autofahrer aus Wasserburg mit einem, kurz nach dem Ortsausgang, mittig auf der Fahrbahn liegenden Baumstamm.

Das Auto wurde hierbei stark beschädigt. Da der zunächst alarmierten Freiwilligen Feuerwehr Altenmarkt die Situation seltsam vorkam, wurde die Polizeiinspektion Trostberg hinzugezogen. Auf Grund der festgestellten Spurenlage ist zu vermuten, dass ein oder mehrere unbekannte Täter den Baumstamm auf die Bundesstraße zogen.

Im näheren Umfeld konnte auf der Verbindungsstraße in Richtung des Ortsteiles Dorfen ein weiterer, auf der Straße liegender Baumstamm, festgestellt werden. Durch die Polizeiinspektion Trostberg wurden Ermittlungen wegen eines Gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr aufgenommen. Hinweise sind an die Polizeiinspektion Trostberg, 08621 / 9842-0, zu richten.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare