Leiche von Altenmarkterin bei Schnaitsee entdeckt

Mordfall Ute W.: Ermittlungen dauern wohl noch vier Wochen

+
  • schließen

Schnaitsee/Altenmarkt - Im Mordfall Ute W. laufen die Ermittlungen weiterhin in alle Richtungen. Nach wie vor steht der Sohn der Toten unter Mordverdacht.

In etwa vier Wochen sollen die Ermittlungen abgeschlossen sein, schätzte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Traunstein, Björn Pfeifer, im Gespräch mit dem Radiosender Bayernwelle. Konkrete Ermittlungsergebnisse wurden allerdings nicht veröffentlicht.

Bilder: Polizeieinsatz bei Schnaitsee

Die Frau aus Altenmarkt war Anfang September 2017 als vermisst gemeldet worden. Gut zwei Monate später fanden dann spielende Kinder ihre Leiche in einem Waldstück bei Schnaitsee. Kurze Zeit später wurde der Sohn von Ute W. von der Polizei festgenommen. Er gilt als dringend tatverdächtig, seine Mutter umgebracht zu haben. Der Mann sitzt weiterhin in Untersuchungshaft.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser