Zwischen Frontlader und Traktor geraten

Altenmarkt - Schwere Verletzungen hat sich ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Altötting bei einem Betriebsunfall zugezogen. Er musste ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg geflogen werden.

Am 8. Mai gegen 16.50 Uhr führte ein 19-jähriger Landmaschinenmechaniker aus dem Landkreis Altötting bei einem landwirtschaftlichen Betrieb in Rabenden Reparaturarbeiten an einem hochgefahrenen Frontlader eines Traktors durch. Als er direkt unter dem hochgefahrenen Frontlader stand, löste er versehentlich die Hydraulikschraube des Frontladers. Dadurch sackte der Druck in der Hydraulik ab und der Frontlader bewegte sich ungebremst zu Boden.

Der Mechaniker wurde dabei zwischen Frontlader und Traktor eingeklemmt. Der 63-jährige Landwirt, der bei den Reparaturarbeiten zugegen war, reagierte sofort und konnte mit Hilfe eines zweiten Traktors den Frontlader nach oben heben. Der Mechaniker konnte dadurch befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Unfallkrankenhaus Salzburg eingeliefert. An der Unfallstelle waren die Feuerwehr Rabenden mit zehn Mann, ein Rettungsdienst, ein Notarzt sowie der Rettungshubschrauber im Einsatz.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser