Messerattacke: Festnahme am Bahnhof

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Altötting - Am Dienstagabend kam es zu aufregenden Szenen in der Innenstadt: Nach einer Messerattacke wurde eine Person am Bahnhof festgenommen.

UPDATE Mittwoch, 8 Uhr:

Nach erneuter Nachfrage von innsalzach24.de am Mittwochmorgen bei der Pressestelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, wurde bestätigt, dass es gestern zu einem Einsatz am Altöttinger Bahnhof gekommen ist. Pressesprecher Frank Konrad bestätigte gegenüber unserer Redaktion weiter, dass es zu einer Auseinandersetzung im privaten Umfeld gekommen sei, bei der es im späteren Verlauf zu einem Messerangriff gekommen sei. Eine Person sei bei dieser Attacke leicht verletzt worden. Eine andere Person sei festgenommen worden.

UPDATE 20.30 Uhr:

Unbestätigten Informationen zufolge soll es im Innenhof der Alten-Post in Altötting eine Messerstecherei zwischen zwei Männern gegeben haben. Der Täter wurde etwas später am Altöttinger Bahnhof gestellt und festgenommen.

Da er selbst verletzt gewesen sein soll, wurde er unbestätigten Informationen zufolge mit Polizeibegleitung ins Krankenhaus Altötting eingeliefert.

Auf erneute Nachfrage von innsalzach24.de wollte sich die Polizeiinspektion Altötting zu dem Vorfall weiterhin nicht äußern.

Festnahme am Altöttinger Bahnhof

Erstmeldung 18.40 Uhr:

Was ist da bloß am Dienstagabend in der Nähe des Altöttinger Bahnhofs vorgefallen? Nach Augenzeugenberichten soll ein Mann unter großem Widerstand von Beamten festgenommen worden sein. Angeblich war er zuvor in eine Messerstecherei verwickelt. Dies wurde auf Nachfrage von innsalzach24.de bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd weder bestätigt noch dementiert. Es wurde lediglich mitgeteilt, dass ein Körperverletzungsdelikt vorliegt und ein Mann festgenommen wurde.

Wie schwer das mögliche Opfer verletzt ist, ist ebenfalls nicht bekannt.

hy/redis24

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser