Fauxpas bei neuen Briefmarken

Falsch gedacht: Deutsche Post verlegt Altötting in den Chiemgau

Altötting - Geographie ist in der Schule ein sehr wichtiges Fach – Mitarbeiter der Deutschen Post haben da wohl nicht immer aufgepasst:

Am 2. Mai erscheint eine Sonderbriefmarke mit der Heiligen Kapelle in Altötting und dem dortigen Gnadenbild. So weit so gut. Im dazu erklärenden Text aber hat sich die Post ziemlich vertan. Sie hat Altötting dem Chiemgau zugeordnet, berichtet Heimatzeitung.de.

Gut möglich, dass das mit dem ehemaligen Papst Benedikt XVI zu tun hat. Dieser ist im nahen Marktl geboren und hat seine Jugend im Chiemgau verbracht.

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser