Auf Höhe Altötting in Richtung München

82-Jähriger fährt verkehrt auf die A94 - Führerschein entzogen

Altötting - Ein 82-Jähriger fuhr auf Höhe Altötting falsch auf die Autobahn auf und gefährdete einige Autofahrer. Verletzt wurde niemand, dennoch wurde ihm der Führerschein entzogen.

Am Montag, gegen 10.45 Uhr, meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen Falschfahrer auf der Autobahn A94 auf der Richtungsfahrbahn nach München.

Ein Zeuge teilte mit, dass ein lilafarbener Opel an der Anschlussstelle Altötting falsch auf die A94 auffuhr und in falscher Richtung nach Passau weiterfuhr. Mindestens ein Verkehrsteilnehmer musste mit seinem Auto stark abbremsen und nach rechts ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern.

Zahlreiche Streifen der umliegenden Dienststellen besetzten die Anschlussstellen der A94, die Autobahnpolizei drosselte den Verkehr und fahndete nach dem Falschfahrer . Dieser konnte zunächst nicht mehr festgestellt werden. Es war zu vermuten, dass er wieder gewendet und die Autobahn verlassen hat.

Noch am gleichen Tag konnte der Falschfahrer von der Polizei ermittelt werden. Es handelte sich um einen 82-jährigen Mann aus dem Landkreis Altötting. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet zudem eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Pressemitteilung der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein - Dienstgruppe Mühldorf

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/Marius Becker

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser