Doch keine Altöttinger Bierkönigin!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Altötting/München - Sie hatte es sich so gewünscht, doch leider ist Lena aus Altötting am Titel 'Bayerische Bierkönigin' vorbeigeschrammt. Barbara Hostmann hat das Rennen gemacht.

"Ich wäre so gerne Bierkönigin, denn ich liebe einfach Bayern und die Tradition und ich liebe Bier," schwärmte Lena Schnell aus Altötting noch vor einigen Wochen im Innsalzach24-Interview. Sie war immerhin unter den letzten sieben. Und sie hätte ihr Altötting so gerne zur Heimat der neuen Bierkönigin gemacht. Aber der Traum ist am Donnerstagabend im Münchner Augustiner-Keller geplatzt. Nicht Lena durfte sich am Ende des Abends das Krönchen aufsetzen. Die Touristikerin Barbara Hostmann machte das Rennen.

Die schönsten Fotos der Bierköniginnen-Wahl

So war die Bierköniginnen-Wahl 2012

Immerhin 180 Gäste und die hochkarätige Jury - bestehend aus der Modedesignerin Lola Paltinger, Moderatorin Karin Schubert, Wiesn-Wirt Sepp Krätz, Tourismusmanager Florian Pötsch und Brauerpräsident Friedrich Düll - hatte sie im Laufe des Abends offenbar vollends überzeugt. Auch tausende Stimmen, die bereits im Vorfeld online abgegeben wurden, waren ausschlaggebend.

Auf den Fotos sieht man unserer Lena an: Enttäuscht war sie schon. Aber sie sagt auch: "Barbara hat verdient gewonnen. Ich freue mich für sie."

Lesen Sie auch:

Lena will Bierkönigin werden

Brauerpräsident Friedrich Düll gratulierte der frisch gewählten Bayerischen Bierkönigin als würdige Nachfolgerin von Barbara Stadler, deren letzte Amtshandlung als 2. Bayerische Bierkönigin die Übergabe der königlichen Insignien an Barbara Hostmann war. Für die überaus engagierte Arbeit der scheidenden Bierkönigin bei ihren Auftritten in Bayern, Deutschland und rund um den Globus bedankte sich Präsident Düll im Namen der ganzen bayerischen Brauwirtschaft. Bis April 2013 wird Barbara Hostmann nun gemeinsam mit dem Bayerischen Brauerbund „Bayerisches Bier“ präsentieren und den Bierfreunden nicht nur in Bayern den Gerstensaft aus dem Freistaat als ebenso hochwertige wie vielfältige Bierspezialität nahebringen.

Lena hätte für den Titel und die damit verbundenen Aufgaben sogar ihren Job hinten angestellt. "Als Bierkönigin verdient man so gut, dass das schon geht. Und natürlich will ich dann lieber um die Welt reisen und den Brauerbund vertreten," lachte sie damals.

Die neue Bayerische Bierkönigin beginnt die Amtszeit bereits am 23. April 2012, dem Tag des Bayerischen Bieres, an dem sie nach ihrem Antrittsbesuch bei Staatsminister Helmut Brunner am Münchner Bierbrunnen die Bayerische Bierwoche 2012 eröffnet. Aber ein Gutes hat es ja: Die hübsche Lena bleibt uns in Altötting somit erstmal erhalten!

Aus unserem Archiv: Unsere Lena, damals noch voller Hoffnung

ds/Pressemitteilung Bayerischer Brauerbund e.V

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser