Bürgerdialog in Nürnberg

Merkel: Bei Digitalisierung nicht abhängen lassen

+
Blick auf die USA: Deutschland müsse aufpassen, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Bürgerdialog in Nürnberg, dass nicht Google und Co. die gesamte Datenverarbeitung übernehmen.

Nürnberg - Deutschland darf sich bei den Themen Datenverarbeitung und Digitalisierung nach Ansicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht von anderen Ländern abhängen lassen.

„Wir sind alle mit dem Smartphone unterwegs, doch nichts davon kommt mehr aus Deutschland“, sagte Merkel beim „Bürgerdialog“ am Montag in Nürnberg. Auch wenn hierzulande noch immer viele gute Produkte hergestellt würden, müsse Deutschland aufpassen, dass nicht Google und Co. die gesamte Datenverarbeitung dafür übernehmen. „Davon hängt der ganze Wohlstand Deutschlands ab“, betonte Merkel.

Trotz berechtigter Vorsicht beim Thema Datenschutz- und Sicherheit, sei „eine gute Einstellung zu Daten und Datenverarbeitung“ notwendig - in Zusammenarbeit mit der klassischen Industrie. Sie sei überzeugt, dass Deutschland dies schaffen werde. Aber man müsse es klug machen, damit viele neue Arbeitsplätze entstünden und nicht durch automatische Verarbeitung überflüssig gemacht würden. Davor hätten viele Menschen Angst.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser