Mit Auto frontal gegen Lkw: Traunsteinerin (62) tot

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Anger - Ein schrecklicher Verkehrsunfall hat sich am frühen Donnerstagnachmittag auf der Salzstraße bei Anger ereignet. Eine 62-jährige Traunsteinerin kam dabei ums Leben. **Neu: Bilder**

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Donnerstagnachmittag auf der Staatsstraße 2103 zwischen Anger und Teisendorf bei Mayerhofen eine 62-jährige Autofahrerin aus Traunstein ums Leben gekommen. Ersten Informationen zufolge war die Frau aus bisher nicht geklärter Ursache mit ihrem Fiat Panda auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem Laster zusammengestoßen; der 44-jährige Lkw-Fahrer aus Rheinland-Pfalz kam nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes mit leichteren Verletzungen davon.

Tödliche Unfall bei Anger

Den bisherigen Ermittlungen der Reichenhaller Polizei zufolge fuhr die 62-jährige Traunsteinerin um 14.05 Uhr mit ihrem Fiat Panda auf der Staatsstraße 2103 von Teisendorf in Richtung Anger. Bei Mayerhofen kam sie in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Laster mit Anhänger, der von einem 44-jährigen Trucker gelenkt wurde.

Die Leitstelle Traunstein schickte gegen 14.10 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Anger, Teisendorf und Piding sowie das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen, zwei Notärzten, dem Einsatzleiter Rettungsdienst und dem Salzburger Notarzthubschrauber „Christophorus 6“ zum Unfallort. Notarzt und Rettungsassistenten konnten bei der Autofahrerin nur noch den Tod feststellen. Der Lasterfahrer wurde notärztlich untersucht, fuhr aber nicht mit ins Krankenhaus, da er leicht, beziehungsweise unverletzt davongekommen war.

Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf; die Staatsstraße 2103 war bis 17.45 Uhr zwischen der Einmündung in die B304 und der Abzweigung nach Vachenlueg komplett gesperrt, wobei die Feuerwehr den restlichen Verkehr umleitete und die Fahrbahn reinigte. Ein Sachverständiger kam im Auftrag der Staatsanwaltschaft an die Einsatzstelle, um ein unfallanalytisches und ein technisches Gutachten zur genauen Ursache zu erstellen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Am Fiat entstand Totalschaden.

Pressebericht BRK-BGL

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser