Auf der A8: Auffahrunfall mit Domino-Effekt

Anger - Insgesamt sechs Autos waren in einen Unfall auf der A8 verwickelt. Ein Mercedesfahrer krachte ins letzte Auto einer Kolonne und schob es an - der Domino-Effekt war in Gang:

Am Montagnachmittag, 20. Oktober, ereignete sich um kurz nach 15 Uhr auf der Autobahn im Gemeindebereich von Anger ein Verkehrsunfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen. Ein 64-jähriger Mann fuhr mit seinem Mercedes von Serbien kommend in Richtung München. Kurz nach dem Angerer Berg übersah er das Abbremsen einer Kolonne und fuhr auf das letzte Fahrzeug auf. Durch seine Wucht schob er insgesamt fünf Pkw vor ihm aufeinander, weshalb die linke Fahrspur für eine Stunde blockiert war. Wie durch ein Wunder wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt, jedoch wird der Gesamtschaden auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Eines der Fahrzeuge wurde bei dem Verkehrsunfall so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Auch der Unfallverursacher konnte weiterfahren, nachdem er gebührenpflichtig verwarnt worden war.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser