Arbeiter stürzt sieben Meter tief

Kronach/Bayreuth - Ein Mann hat sich am Samstag bei einem Arbeitsunfall im oberfränkischen Kronach schwer verletzt. Er stürzte sieben Meter von einem Kran hinunter, teilte die Polizei mit.

Es hieß, den Unfall habe er selbst verschuldet. Zusammen mit einem Kollegen stand der Arbeiter ungesichert auf einer Palette, die er an den Kran gehängt hatte und die er selbst mit einer Fernbedienung steuerte. Die beiden sollten einen Balkon reparieren. Als sie die richtige Höhe erreicht hatten, wollte der Mann den Kran stoppen. Doch dabei drückte er offenbar die falsche Taste und die Palette kippte. Er stürzte in die Tiefe, sein Kollege konnte sich gerade noch an der Palette festhalten. Der Arbeiter verletzte sich bei dem Sturz schwer an Kopf und Beinen, sein Kollege erlitt einen Schock.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser