Arbeitslosenzahl in Bayern sinkt um 17.500

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen im Freistaat ist im September um 17.500 auf 230.500 gesunken. Damit stellt Bayern einen vorbildlichen Rekord unter den Bundesländern auf.

Damit waren gut 37 400 Menschen weniger ohne Beschäftigung als vor einem Jahr, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote ging um 0,3 Punkte auf 3,4 Prozent zurück. “Das ist der geringste Wert für ein Bundesland, seit monatliche Quoten auf Landesebene vorliegen“, sagte Behördenchef Ralf Holtzwart. Grund seien die vielen Neueinstellungen nach der Sommerpause gewesen. Ein Jahr zuvor hatte die Quote noch bei 4,0 Prozent gelegen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser