Schmerzhafter Arbeitsunfall in München

Dachdecker schießt sich Nagel ins eigene Bein

  • schließen

München - Ein schmerzhafter Arbeitsunfall hat sich am Mittwoch auf einer Baustelle in der Isarvorstadt ereignet. Ein Dachdecker schoss sich mit einer Nagelpistole ins eigene Bein.

Ein Arbeitsunfall hat sich am Mittwoch (17. Juli) gegen 9.15 Uhr auf einer Baustelle in der Augsburgerstraße in München ereignet. 

Wie die Münchner Feuerwehr auf ihrer Facebook-Seite berichtet, hat sich ein Dachdecker bei Sanierungsarbeiten am Dach eines vierstöckigen Gebäudes mit einem Druckluftnagler einen Nagel in den Oberschenkel geschossen.

 Aufgrund seiner Verletzung konnte der Arbeiter nicht mehr über das Gerüst nach unten gehen. Nachdem der Mann vom Rettungsdienst versorgt worden war, konnte die Feuerwehr den Patienten mit einer Drehleiter schonend nach unten bringen. Zur weiteren Behandlung wurde er anschließend in eine Münchner Klinik transportiert.

Fahrer (42) springt aus Lkw - und wird von Eisenstange aufgespießt

Erst Anfang Juli hat sich ein schrecklicher Arbeitsunfall in Schwabing ereignet. Ein Lkw-Fahrer hatte eine im Boden einbetonierte, senkrecht stehende Eisenstange übersehen, als er von seinem Fahrzeug sprang. Das scharfkantige, etwa zwei Zentimeter dicke Eisen bohrte sich in den Oberkörper des Mannes.

mh/Feuerwehr München

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT