Frau verkauft Waffen ohne Handelserlaubnis

Aschaffenburg - Ausgerechnet ein Waffengeschäft ist in Aschaffenburg geschlossen worden, weil die Inhaberin mehrfach gegen die einschlägigen Gesetze verstoßen haben soll.

Am Donnerstag und Freitag wurden in dem Laden mehrere hundert scharfe Waffen und eine große Menge Munition sichergestellt, wie die Polizei in Würzburg mitteilte.

Die Frau besitze keine Waffenhandelserlaubnis und habe dennoch seit mehreren Jahren das Geschäft geführt. Zudem seien Waffen und Munition nicht rechtmäßig gelagert worden. Die Polizei transportierte mit einem Lastwagen fast 500 Waffen ab.

Gegen die Frau wird nun wegen mehrerer Verstöße gegen das Waffengesetz ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser