"Kopf hoch! Das wird schon wieder!"

Nach dem Zeugnistag: Alina und Stephi ganz privat

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Nach dem Zeugnistag: Alina und Stephi ganz privat. Von links nach rechts: Alina, Mama Stephi, Stiefpapa Martin und die kleine Jessica
  • schließen

Aschau am Inn - Dieser Zeugnistag war ein ganz besonderer für die 12-jährige Alina aus Aschau: Übers Radio hat ihr Mama gesagt, wie lieb sie ihre Tochter hat und mehr noch. innsalzach24.de durfte die Familie besuchen.

Das war mir schon etwas peinlich im ersten Moment“, sagt die 12-jährige Alina aus Aschau zum Freitagmorgen am Frühstückstisch. Verständlich, denn seinen Namen im Radio zu hören ist an sich schon nicht jedermanns Sache. Nicht genug damit, konnte jeder im Radio hören, dass sie nicht die beste Schülerin ist. Was dann aber kam, war eine Liebeserklärung von Mama an Tochter verbunden mit einem „Kopf hoch! Das wird schon wieder!“, das viele hunderttausend Schüler und Eltern in Bayern bewegt hat. „Jetzt finde ich es cool“, sagt Alina am Sonntagmittag im Gespräch mit innsalzach24.de.

Das war am Freitagmorgen passiert:

Das mit dem Video hat Alina ganz offensichtlich nicht so richtig gemerkt. Da habe der Mann von Mama einfach mal so getan, als würde er das neue Handy von Mama testen. Natürlich haben die beiden später dann Alina gefragt, ob das für sie OK ist.

Beethoven vs. Bebe Rexha

Alina hat zwei kleine Geschwisterchen, Jessica und Philipp. Dass ihre „Große“ auch mal für die beiden da ist und damit natürlich auch Mama entlastet: auch dafür hat sich Stephi in diesem besonderen Brief an ihre Tochter bedankt. Zweifelsohne ist das in Alinas Alter nicht ganz selbstverständlich, so in der Pubertät und ja, es gebe auch schon mal Momente, wo sie gerne für sich oder mit ihren Freundinnen ist, so Alina. Dann würden sie halt Sachen machen, die Mädels in ihrem Alter halt so machen.

Alina singt für ihr Leben gerne und sie macht das richtig gut“, erzählt die stolze Mama. Gitarre spielen tut Alina auch. „Ein musisches Kind“? – Ja, das mag wohl stimmen aber mit dem Musikunterricht in der Schule habe das nix zu tun, so Alina. Bei DSDS Kids war sie schon und kam sogar eine Runde weiter in der Vor-Vorausscheidung. Als nächstes will sie es bei The Voice Kids probieren. Das Leben von Beethoven und die dazugehörigen Jahreszahlen, wie gerade im Musikunterricht gefragt, ist eben für einen Teenager nicht so toll wie David Guetta, Bebe Rexha oder Ed Sheeran. Die drei sind bei ihr und ihren Freundinnen gerade total angesagt. Auf musical.ly hat Alina einen eigenen Account, den innsalzach24.de mit Erlaubnis von Mama Stephi hier veröffentlichen darf: @avxina14.

Nach dem Zeugnistag: Alina und Stephi ganz privat

"Diese Aktion ist kein Freibrief für schlechte Noten!“

Das Zeugnis von Alina – sie möchte es dennoch nicht im Detail veröffentlicht haben – so schlecht ist es nicht. „Das ist dieses besondere Alter“, erklärt Mama Stephi. Anders als Reinhard Mey in seinem Lied „Zeugnistag“, steht da keine Fünf, im Gegenteil: sogar eine Eins ist dabei. Dennoch fühle sie sich schlecht, wenn es trotz Lernens mal wieder nicht geklappt hat. „Mit den Zensuren bei Schul- und Stehgreifaufgaben hinterm Berg halten, ist nicht Alinas Ding“, bestätigt Mama Stephi. Da käme dann eine SMS, noch bevor Alina von der Schule wieder zuhause ist. „Dann sehen wir uns die Sachen noch mal an.“

Ob es das Gymnasium als Schulform und ein möglicherweise damit verbundener Leistungsdruck ist, was zu Alinas Unzufriedenheit über mittlere Zensuren führt, wollte innsalzach24.de wissen. Klares „Nein“ von beiden und ein „Nein! Diese Aktion ist kein Freibrief für schlechte Noten!“ von der Mama. „Ich frage natürlich nach, ob die Hausaufgaben gemacht sind und auch schon mal die Vokabeln ab.“ Das mit dem Handy sei halt so eine Sache „aber sie ist alt genug, um zu wissen, wann Schluss ist und die Hausaufgaben anstehen“. Na gut, ganz so ist es auch nicht: Da haben sich Stephi und ihr Mann etwas einfallen lassen: „Das Handyschließfach“. Ist es zu viel mit Social Media, muss das Smartphone abgelegt werden.

Natürlich wird "Das Handyschließfach" kontrolliert

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser