Nach Explosion in einem Betrieb in Aschau am Inn

So geht es dem schwer verletzten Garchinger (54)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aschau am Inn - Am Montag wurde ein 54-jähriger Garchinger bei einer Explosion in einer Firma schwer verletzt. Auch am Donnerstag ist die Ursache für den Unfall weiterhin unklar:

Am Montag, den 3. April, ereignete sich ein schwerer Betriebsunfall in Aschau am Inn. Ein 54-jähriger Garchinger reinigte gerade eine Abfüll- und Dosieranlage für Zündkapseln, als es plötzlich eine Explosion gab. Der Mann wurde schwer verletzt und kam mit einem Rettungshubschrauber in eine spezielle Brandklinik.

Am Donnerstag gab die Polizei Waldkraiburg auf Nachfrage von innsalzach24.de bekannt, dass sich der Garchinger auf dem Weg der Besserung befände. Er sei zwar immer noch in stationärer Behandlung, aber nicht mehr auf der Intensivstation untergebracht.

Die Ursache der Explosion bleibe weiterhin unklar. Es könne sowohl ein technischer Defekt, als auch menschliches Versagen der Grund für den Unfall gewesen sein.

fso

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser