Zeugen schlagen Alarm

Männer posieren mit Schusswaffe - Großeinsatz am Aßlinger Bahnhof

Aßling - Einen Großeinsatz der Polizei lösten am Dienstag (14. Januar) zwei Männer am Aßlinger Bahnhof aus. Zeugen hatten sie gemeldet, weil sie mit einer Schusswaffe hantierten.

Pressemeldung im Wortlaut:

Am Dienstag, 14.01.2020, gegen 15.30 Uhr, lösten zwei Männer einen Großeinsatz der Polizeiinspektion Ebersberg aus. Zeugen hatten berichtet, dass die beiden Männer auf den Bahngleisen in Aßling mit einer Schusswaffe hantierten.

Die Polizei rückte daraufhin mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften mehrerer Dienststellen aus. Die beiden Männer, ein 25-jähriger Deutscher und ein 30-jähriger Iraker, beide aus dem Raum München, konnten nach kurzer Zeit festgenommen werden. Bei ihnen wurden eine Schreckschusswaffe, ein Schlagring sowie Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wollten sich die beiden Männer mit der Schreckschusswaffe posierend fotografieren.

Ermittlungsverfahren wegen mehrerer Verstöße nach dem Waffen- und Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Ebersberg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT