200 Asylbewerber vorübergehend in Siegsdorf

Siegsdorf - Dass die Asyl-Erstaufnahmeeinrichtungen momentan aus allen Nähten platzen ist bekannt. Daher wurde in Hörgering am Sonntag eine Zwischenlösung gefunden:

In Siegsdorf werden vorübergehend bis zu 200 Asylbewerber untergebracht. Da die Asyl-Erstaufnahmeeinrichtung in München aus allen Nähten platzt, dient die ehemalige Bayernpark-Ferienanlage im Ortsteil Hörgering seit gestern als Zwischenlösung. Maximal vier Wochen lang sollen hier zahlreiche Flüchtlinge unterkommen, berichtet Bayernwelle Südost.

Die Regierung von Oberbayern mietet die Anlage direkt von dem Eigentümer, dem Freilassinger Unternehmer Max Aicher. Der Landkreis Traunstein ist nicht beteiligt. Heute Abend werden die Bürger vor Ort genauer über die Maßnahme informiert. Beginn ist um 19.30 Uhr im Festsaal in Siegsdorf (NEU!)!

Quelle: Bayernwelle Südost

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser