Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Attacke in Mittenwald

Unbekannter drückt Opfer brutal zu Boden - Frau (43) schlägt Täter in die Flucht

Ein Mann hatte die 16-Jährige auf dem Gehweg gepackt, mutige Passanten haben das Mädchen vor Schlimmerem bewahrt.
+
Ein Mann hatte die 43-Jährige auf dem Heimweg plötzlich gepackt (Symbolbild).

Die Kripo Garmisch-Partenkirchen ermittelt wegen eines Übergriffs auf eine Frau (43) im Untermarkt von Mittenwald in den späten Abendstunden des Dienstag (13. September). Die Frau hatte sich auf dem Nachhauseweg befunden, als sie unmittelbar vor ihrer Haustür von hinten durch einen Unbekannten attackiert worden war.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Mittenwald – Die 43-Jährige war nach einem Gaststättenbesuch bereits am Dienstagabend etwa gegen 23.30 Uhr vor ihrer Haustür im Mittenwalder Untermarkt eingetroffen, als sie durch einen Unbekannten unvermittelt von hinten zu Boden gedrückt wurde. In der Folge wehrte sich die Frau körperlich und schrie laut, woraufhin der unbekannte Tatverdächtige von seinem Vorhaben abließ und unerkannt in der Dunkelheit flüchtete. Außerdem gelang es ihr, durch Klingeln an der Wohnungstür ihren Lebensgefährten zu alarmieren.

Die Dame erschien am gestrigen Donnerstagnachmittag (15. September), in Begleitung ihres Lebensgefährten bei der Polizeiinspektion Mittenwald, um Anzeige zu erstatten. Die Ermittlungen führt nun die Kriminalpolizeistation Garmisch-Partenkirchen wegen des Verdachts einer sexuellen Belästigung zum Nachteil der 43-jährigen Frau und bittet um Zeugenhinweise:

  • Wer hat am vergangenen Dienstagabend (13. September) zwischen 20 Uhr und Mitternacht verdächtige Personen im Mittenwalder Untermarkt wahrgenommen, die mit dem Angriff auf die Frau in Verbindungen stehen könnten und kann hierzu sachdienliche Hinweise abgeben.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Garmisch-Partenkirchen unter der Rufnummer 08821/917-0 oder bei der Polizeiinspektion Mittenwald zu melden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Overbayern Süd

Kommentare