Logistikzentrum bei Augsburg

Auch in Bayern: Amazon-Mitarbeiter streiken weiter

+
Auch am Logistikzentrum Graben bei Augsburg streiken die Amazon-Mitarbeiter weiterhin.

Graben - Mitarbeiter des Internet-Versandhändlers Amazon haben am Dienstag auch in Bayern ihren Streik fortgesetzt. Verdi erwartet, dass rund 450 Beschäftigte die Arbeit niederlegen.

Die Gewerkschaft Verdi erwartet, dass rund 450 Beschäftigte des Logistikzentrums in Graben bei Augsburg die Arbeit niederlegen. Amazon erklärte erneut, dass die Streiks keine Auswirkungen für die Kunden hätten. Ware werde pünktlich geliefert.

Am Montag hatten sich an bundesweit fünf Amazon-Standorten nach Angaben des Unternehmens knapp 1400 Beschäftigte an dem Streik beteiligt. Verdi versucht seit mehr als einem Jahr, den Internet-Versandhändler mit Streiks zu Tarifverhandlungen zu Bedingungen des Einzelhandels zu bewegen. Amazon lehnt das ab und sieht sich selbst als Logistiker. In Schwaben beschäftigt das Unternehmen rund 2000 Mitarbeiter. Der Streik soll bis Mittwoch dauern.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser