Heimliche Spritztour

Auf der Autobahn: 14-Jähriger schrottet Cabrio der Eltern

Feuchtwangen – Ein 14-Jähriger ist mit dem Cabrio seiner Eltern von Nordrhein-Westfalen bis nach Mittelfranken gefahren. Nach rund 450 Kilometern beendete ein Unfall den heimlichen Ausflug.

Der Bub touchierte am Montagmorgen mit dem Wagen zunächst in einer Baustelle an der A 7 bei Feuchtwangen einen Lkw. Kurz darauf kam er mit dem Cabrio zwischen den Anschlussstellen Feuchtwangen-West und Dinkelsbühl von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich, der 14-Jährige aus dem Großraum Duisburg wurde nach Polizeiangaben dabei glücklicherweise nur leicht verletzt. 

Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Cabrio entstand Totalschaden. Gegen den 14-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Unfallflucht eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser