Augsburg: Bald mehr namhafte Kongresse

+
Der Augustusbrunnen in Augsburg

Augsburg - Augsburg will seine Bedeutung als Kongressstandort stark ausbauen. Mit der sanierten Kongresshalle sollen die Voraussetzungen dafür geschaffen sein. Doch die Ziele sind hoch gesteckt.

Nach einer zweijährigen Generalsanierung der Kongresshalle sind die Voraussetzungen dafür aus Sicht des Wirtschaftsreferates geschaffen. “Pro Jahr rechnen wir mit mehr als 20 namhaften Kongressen“, sagte der zuständige Sachbearbeiter, Jens-Holger Ziegler, der Nachrichtenagentur dpa in Augsburg. Vor der Sanierung seien es zuletzt jährlich etwa fünf namhafte Kongresse pro Jahr gewesen. Wegen des sanierungsbedürftigen Zustands der Halle habe die Nachfrage seit 2000 nachgelassen.

Am Donnerstag (3. Mai) wird das Gebäude als “Kongress am Park“ im Beisein von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) feierlich eröffnet. Die Sanierung kostet der Stadt zufolge rund 20,5 Millionen Euro. 2012 sind mehr als 120 Veranstaltungen im “Kongress am Park“ geplant. Die bayerischen Apotheker sind Mitte Mai die ersten, die in den sanierten Räumen tagen. Die Kongresshalle von 1972 sei 37 Jahre lang ununterbrochen genutzt worden - ohne nennenswerte Sanierungsmaßnahmen, sagte Ziegler. Allein an der Außenfassade des denkmalgeschützten Gebäudes hätten mehr als 1200 Schadstellen ausgebessert werden müssen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser