Entkräftet, unterkühlt - und dankbar

Noch mal gut gegangen: Taucher rettet Rehbock aus Kanal

+
"Die Berufsfeuerwehr wünscht gute Genesung :-)", schreibt die Presseabteilung in ihrer Mitteilung.

Augsburg - Taucher der Berufsfeuerwehr Augsburg sind am frühen Vatertag alarmiert worden. Ein Anwohner sagte, er habe einen "Hirsch" im Kaufbach treiben gesehen. Die ganze Geschichte.

Um den "Hirsch" schneller zu finden, teilten sich die Taucher auf, überprüften verschiedene Anlaufstellen des Kanals. Schließlich sahen sie das Tier - kein Hirsch, wie der Anwohner sagte, sondern ein ausgewachsener Rehbock - im Spickel-Freibad. Die Hilfe des heranschwimmenden Tauchers nahm der entkräftete und unterkühlte Rehbock dankend an, schwamm ihm sogar entgegen.

Mit vereinten Kräften wurde er über die Betoneinfassung an Land gehoben. Beim Versuch das Tier schnellstmöglich im nahen Siebentischwald auszusetzen bemerkten die Einsatzkräfte, dass es eine Verletzung am Hinterlauf hatte. Das nachgeforderte Kleinalarmfahrzeug übernahm daraufhin den Transport in die Tierklinik Gessertshausen.

mm/tz

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser