Augsburger CSU-Stadtratsfraktion spaltet sich

Augsburg - Nach erbittertem CSU-internem Dauerzoff haben sechs Augsburger Stadträte ihren sofortigen Austritt aus der CSU-Stadtratsfraktion erklärt - sie bilden nun eine neue, eigene Fraktion.

Unter dem Namen “Neue Christlich-Soziale Mitte“ haben sich Bürgermeister Hermann Weber und seine Kollegen Uschi Reiner, Claudia Eberle, Rolf Rieblinger, Wolfgang Kronthaler und Dimitrios Tsantilas zusammengetan.

Grund für die Abspaltung sind nach Worten Webers vor allem ständige fraktionsinterne Reibereien. Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) soll aber mit Unterstützung der neuen Fraktion weiterregieren können. “Wir geben dem OB die Garantie, dass wir die Mehrheit sichern, alle sechs“, sagte Weber am Dienstag.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser