Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ausbruch! Zwei Häftlinge auf der Flucht

Laufen - Am Dienstagmittag gegen 12.45 Uhr sind aus der JVA Laufen zwei Häftlinge ausgebrochen. Wo sie sich im Moment aufhalten, ist nicht bekannt. Die Suche läuft.

Wie der Ausbruch vor sich ging, ist noch nicht bekannt.

Die Polizei befindet sich mit Einsatzkräften auf der Suche nach den zwei entflohenen Personen rund um die JVA.

Um welche Art Straftäter es sich handelt, ist noch nicht bekannt.

Die JVA Laufen-Lebenau

Die Justizvollzugsanstalt Laufen-Lebenau liegt drei Kilometer nördlich der Stadt Laufen in einer großen Waldlichtung an der Salzach. Die JVA ist als halb-offene Anstalt konzipiert, d.h. die Sicherheitsvorkehrungen sind - soweit möglich - herabgesetzt. Es gibt keine Außenumwehrung.

Sie ist zuständig für männliche Jugendliche und Heranwachsende:

* für Untersuchunghaft:

14-15 Jahre; alle Delikte aus ganz Bayern;

* für Strafhaft:

14-16 Jahre; unabhängig von Straftat/-dauer, ganz Bayern

17-18 Jahre; Erstmalige, keine Sexual- oder Gewaldelikte, ganz Bayern

19-21 Jahre; Erstmalige, keine Sexual- oder Gewaltdelikte; bestimmte Landgerichtsbezirke aus Bayern.

In der JVA können maximal 230 Häftlinge untergebracht werden.

Rubriklistenbild: © Polizei

Kommentare