Stier bricht aus und rennt in Ort - erschossen

Deisenhausen/Kempten - Ein wild gewordener Stier ist im schwäbischen Deisenhausen (Landkreis Günzburg) von einem Jäger erschossen worden. Zuvor war er in den Ort gerannt.

Wie die Polizei am Samstag in Kempten mitteilte, stand das Tier am Freitagabend plötzlich auf dem Hof des Landwirts. Wie er aus seiner Box ausbüxen konnte, war zunächst unklar. Der gereizte Stier versuchte, den Landwirt anzugreifen. Dann flüchtete das Tier in den Ort und graste wenig später in einem Hausgarten. Da er niemanden an sich ranließ und aggressiv reagierte, gab die Polizei den Stier zum Abschuss frei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser