Fast 20 Kinder und Betreuer infiziert

Noroviren lösten Brechdurchfall im Ferienlager aus

+
Noroviren sind hochansteckend.

Mödingen - Noroviren waren der Auslöser des Brechdurchfalls, an dem fast 20 Kinder und mehrere Betreuer in einem Ferienlager in Mödingen erkrankten.

Dies ergab eine behördliche Untersuchung, wie das Landratsamt Dillingen am Freitag mitteilte. Ein Kind war Ende August in einem Krankenhaus behandelt worden, bei den anderen waren die Symptome rasch abgeklungen.

Wie sich die Kinder mit dem Virus infizierten, ist nach wie vor unklar. In allen von der Lebensmittelüberwachung untersuchten Proben konnten keine krank machenden Bakterien gefunden werden. Noroviren sind hochansteckend und verursachen Magendarmerkrankungen mit Brechdurchfall.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser