Unfall im Landkreis Hof

Auto erfasst Fußgänger auf Zebrastreifen - Frau 20 Meter mitgeschleift

Eine Autofahrerin kann vor einem Zebrastreifen nicht mehr rechtzeitig bremsen. Drei Frauen werden bei dem Unfall verletzt. Eine von ihnen wird von dem Auto 20 Meter mitgeschleift.

Bei einem Unfall in Bad Steben (Landkreis Hof) sind drei Fußgängerinnen verletzt worden, zwei von ihnen schwer. Sie wollten am Freitagnachmittag einen Zebrastreifen in der Nähe der Therme Bad Steben überqueren, wie die Polizei mitteilte. Ein herannahendes Auto konnte nicht rechtzeitig stoppen und erfasste die Frauen.

Dabei geriet eine 58-Jährige unter den PKW und wurde etwa 20 Meter mitgeschleift. Ein Rettungshubschrauber brachte sie schwer verletzt ins Krankenhaus. Eine 59-Jährige wurde zur Seite geschleudert und musste ebenfalls schwer verletzt in eine Klinik geflogen werden. Die dritte Frau wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. Die 57-jährige Autofahrerin erlitt einen Schock. Lebensgefahr bestand bei keiner der Unfallbeteiligten.

Zur genauen Unfallursache konnte die Polizei am frühen Samstagmorgen zunächst keine Angaben machen, eine vorsätzliche Tat schloss sie aber aus. Die Straße war in Höhe der Unfallstelle für mehrere Stunden komplett gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser