Mit dem Auto kopfüber im Bach gelandet

Schöllang - Ein 52-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall im Oberallgäu kopfüber mit seinem Fahrzeug in einem Bachbett gelandet. Dort stand das Wasser kniehoch.

 Wie die Polizei am Samstag in Kempten mitteilte, verletzte sich der Mann dabei schwer. Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit war der Transporter am Freitagmorgen zwischen Schöllang und Reichenbach (Kreis Oberallgäu) zunächst ins Schleudern gekommen.

Dabei kam er auf die Gegenfahrbahn, durchbrach die Leitplanke und stürzte den Abhang hinunter ins kniehohe Wasser. Der 52-Jährige war kurzzeitig eingeklemmt, konnte sich dann aber selbst aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser