Auto stürzt in Donau - Frau (49) stirbt

Regensburg - In Regensburg ist am späten Mittwochabend eine 49-Jährige mit ihrem Auto in die Donau gefahren und ertrunken. Offenbar war es kein Unfall.

Ein Passant hatte beobachtet, wie das Auto in die Donau rollte, abgetrieben wurde und nach 400 Metern im Wasser versank. Die Einsatzkräfte suchten in der Nacht dann mit einem Boot mit Sonartechnik nach dem Fahrzeug. Mit den speziellen Schallmessungen können Gegenstände unter Wasser geortet werden. Am Donnerstagmorgen konnte der Wagen mit der Leiche aus vier Metern Tiefe geborgen.

Die Frau war am altstadtnahen Donaumarkt, einem großen Parkplatz, offensichtlich absichtlich in den Fluss gefahren. Es sei von einem Suizid auszugehen, sagte ein Sprecher der Regensburger Polizei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser