Auf der Autobahn: bayerischer Bus brennt

Gramzow/Landsberg - Urlaub hatten sie gemacht. Auf Rügen. Doch auf der Heimreise passierte das Unglück: Der Reisebus aus Landsberg fing Feuer und brannte aus. Wie es den Insassen geht:  

Ein Reisebus ist am Donnerstag auf der Autobahn bei Gramzow im Norden Brandenburgs ausgebrannt. Weil sich alle 44 Passagiere aus Bayern und der Fahrer rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten, wurde niemand verletzt.

 Nach ersten Erkenntnissen war das Feuer wegen eines technischen Defektes im Heck des Busses ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Zeitweise war die Autobahn komplett gesperrt, weil starker Rauch die Sicht behinderte und die Feuerwehr den Brand löschte. Die Reisegruppe war auf dem Heimweg nach einem Urlaub auf der Ostseeinsel Rügen. Sie wollte nach Landsberg am Lech. Die vorwiegend älteren Menschen wurden in den Räumen eines Vereins in der Nähe des Brandortes untergebracht und vorsorglich medizinisch betreut. Sie sollten später mit einem Ersatzbus die Fahrt fortsetzen.

Der zerstörte Bus musste mit einem Kran gehoben und vom Unfallort abtransportiert werden.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser