Faschingskontrollen im Landkreis Miesbach

Autofahrerin (58) im Katzenkostüm zu betrunken für Alkoholtest

Miesbach/Irschenberg - Trotz der angekündigten, verstärkten Alkoholkontrollen zur Faschingszeit, ließen sich zwei Verkehrsteilnehmer aus dem Landkreis Miesbach nicht davon abhalten volltrunken durch den Landkreis zu fahren.

Bereits am Donnerstag fuhr eine 58-jährige Fischbachauerin in ihrem Katzenkostüm mit ihrem VW Golf so auffällig, dass gleich mehrere besorgte Bürger bei der Polizei anriefen. Die Fahrt der Fischbachauerin konnte in Miesbach durch die Beamten der PI Miesbach gestoppt werden, bevor es zu einem Unfall kam. Aufgrund des Zustands der Frau konnte nicht einmal ein Atemalkoholtest durchgeführt werden, von einer Alkoholisierung im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit muss allerdings ausgegangen werden.

Am Freitag wurde ein 59-jähriger Irschenberger im Gemeindebereich Irschenberg einer Kontrolle unterzogen. Der durchgeführte Atemalkoholvortest des Mini-Fahrers ergab einen Wert von weit über 1,1 Promille. Auch in diesem Fall konnte die Trunkenheitsfahrt beendet werden bevor es zu einem Unfall kam.

Auf beide kommt jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr zu, das voraussichtlich neben mehrmonatigem Fahrerlaubnisentzug noch eine hohe Geldstrafe nach sich ziehen wird.

Pressemeldung Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © dpa/Montage

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser