Autohaus brennt aus - eine Million Euro Schaden

Sigmarszell-Niederstaufen - Ein Autohaus ist ausgebrannt. Dabei entstand ein Schaden von einer Million Euro. Als Brandursache kommen mehrere Gründe in Frage, die Ermittlungen laufen.

Ein Autohaus in Sigmarszell- Niederstaufen (Landkreis Lindau) ist am Sonntagabend ausgebrannt. Die Polizei schätzt den Schaden auf eine Million Euro. In der angeschlossenen Werkstatt befanden sich neben Autos auch Gasflaschen, von denen zwei wegen der großen Hitze explodierten.

Außerdem fingen Reifen im Dachgeschoss Feuer und verbreiteten starken Qualm. Bei dem Versuch, das Feuer vor dem Eintreffen der Feuerwehr zu löschen, erlitten acht Menschen Rauchvergiftungen und leichte Verbrennungen. Das Feuer brach in der Nähe einer Heizung aus, die mit Holzresten befeuert wird. Die genaue Brandursache ist noch unklar.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser