Auto bei Horror-Crash zerfetzt! 24-Jähriger tot

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Stammham - Für einen Autofahrer kam am Dienstagmittag jede Hilfe zu spät. Auf der B12 raste der 24-Jährige frontal in einen entgegenkommenden Lkw! *Neue Infos und Bilder*

UPDATE, 22 Uhr

Ein 24-jähriger Mann aus dem Landkreis Altötting fuhr um 13.05 Uhr mit einem Pkw auf der B12 in Richtung Simbach. Zeugen konnten beobachten, wie der Fahrer zwischen Marktl und Stammham mehrere Fahrzeuge überholte und immer wieder neu zum Überholen ausscherte. Beim erneuten Entschluss ein vorausfahrendes Fahrzeug zu überholen, hat er einen entgegenkommenden österreichischen Sattelzug übersehen und stieß mit diesem frontal zusammen.

Bei dem Zusammenstoß zog sich der Fahrer tödliche Verletzungen zu. Der Pkw wurde totalbeschädigt. Der österreichische Lkw schleuderte nach links über die Fahrbahn und kam stark beschädigt an der dortigen Böschung zum Stehen. Der Lkw fing zu brennen an. Andere Lkw-Fahrer kamen dem verunglückten Lkw-Fahrer zu Hilfe und löschten mit ihren mitgeführten Feuerlöschern das entstehende Feuer. Der österreichische Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Ein nachfolgender slowenischer Lkw-Fahrer musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Folgeunfall zu verhindern. Er zog sich leichte Verletzungen zu.

Durch herumfliegende Fahrzeugteile des unfallverursachenden Pkw wurde ein weiterer Pkw beschädigt. Der Fahrer dieses Pkw wich nach rechts in die Böschung aus und wurde leicht verletzt. Die drei leichtverletzten Personen wurden ins Krankenhaus nach Burghausen verbracht. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 120.000 Euro.

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein ein Gutachter beauftragt. Die Freiwillige Feuerwehr und die Straßenmeisterei waren zur Absicherung der Unfallstelle und Umleitung des Verkehrs im Einsatz. Die B12 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für ca. vier Stunden gesperrt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

UPDATE, 16 Uhr

Ein Erstfoto von der Unfallstelle auf der B12.

Wie Pressesprecher Stefan Sonntag auf Nachfrage von innsalzach24.de mitteilt, handelt es sich bei dem getöteten Autofahrer um einen 24-Jährigen aus dem Landkreis Altötting.

Weiterhin schilderte Sonntag kurz den Unfallhergang: Der 24-Jährige überholte eine Autofahrerin auf der B12. Dabei übersah er den entgegenkommenden Lkw und rammte diesen frontal. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Auch ein nachfolgender Lkw-Fahrer wurde bei der Vollbremsung leicht verletzt.

Die Autofahrerin, die der 24-Jährige überholt hatte, wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Umherfliegende Autoteile trafen ihr Auto.

Die Feuerwehren aus Marktl, Stammham, Alzger, Niedergottsau sowie die Werksfeuerwehr Wacker, Rettungsdienst und das KIT waren vor Ort.

Tödlicher Frontalunfall auf der B12

UPDATE, 14.45 Uhr

Wie Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, innsalzach24.de bestätigte, ist der Autofahrer bei dem Frontalzusammenstoß ums Leben gekommen. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, so Sonntag.

UPDATE, 14.15 Uhr

Wie nun bekannt wurde, war auch ein zweites Auto am Unfall beteiligt. Mindestens drei Personen wurden bei dem Zusammenstoß verletzt.

Erstmeldung

Im Gemeindebereich von Stammham (Kreis Altötting) kam es auf der B12 zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Auto kollidierte beim Überholen frontal mit einem Lkw.

Derzeit sind die Rettungskräfte, Feuerwehren sowie die Polizei mit mehreren Streifen und einem Helikopter vor Ort. Über die möglichen Folgen des Zusammenstoßes ist noch nichts bekannt.

Unser Verkehrsservice:

Die B12 wurde zwischen der Einmündung Burghausen und Stammham in beiden Richtungen gesperrt.

xe/Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser