B305: Motorradfahrer tödlich verunglückt

Reit im Winkl - Ein Motorradfahrer ist am Samstag auf der B305 zwischen Marquartstein und Reit im Winkl gegen einen Baumstumpf gestoßen und die Böschung hinabgestürzt. Dabei wurde er tödlich verletzt.

Am Samstag gegen 12.30 Uhr fuhr ein verheirateter 33-jähriger Kundendiensttechniker aus Aßling, Landkreis Ebersberg, als erstes Fahrzeug einer Vierergruppe, mit seinem Motorrad, einer Honda CBR1100, auf der Bundesstraße B305 von Marquartstein in Richtung Reit im Winkl. In einer langgezogenen Linkskurve, auf der Maser, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Er versuchte noch auf dem abschüssigen Seitenstreifen die Balance zu halten, stieß jedoch gegen einen Baumstumpf und stürzte anschließend zehn Meter die bewaldete Böschung hinab. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu.

Die Staatsanwaltschaft ordnete ein Gutachten an. Die B305 war bis 15.38 Uhr für den Verkehr gesperrt. Im Einsatz waren das BRK, das Kriseninterventionsteam des BRK, die Freiwillige Feuerwehr Reit im Winkl und die Bergwacht Reit im Winkl.

Pressemeldung Polizeistation Reit im Winkl

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser