Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tödlicher Unfall in Bad Heilbrunn

Motorradfahrer (47) wird über Kreisverkehr geschleudert und stirbt

In den frühen Dienstagmorgenstunden (3. Mai) ereignete sich auf der B472 ein folgenschwerer Verkehrsunfall, bei welchem ein 47-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückte.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Bad Heilbrunn – Am Dienstag (3. Mai) gegen 0.50 Uhr, befuhr ein 47-jähriger Lenggrieser mit seinem Krad die B472 in Fahrtrichtung Bad Tölz. Am innerörtlichen Kreisverkehr touchierte er den Randstein, kam ins Schleudern und wurde mit samt seinem Motorrad über den Kreisverkehr katapultiert. Der Aufprall war so heftig, dass der Mann noch an der Unfallstelle verstarb.

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde von der Staatsanwaltschaft München II ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Die Bundesstraße wurde zeitweise komplett gesperrt. Im Einsatz waren neben mehreren Streifen der Polizeiinspektionen Bad Tölz, Penzberg und Geretsried noch die Freiwillige Feuerwehr Bad Heilbrunn mit 15 Mann zur Absicherung und Ausleuchtung der Unfallstelle. Der Schaden am verunfallten Motorrad beträgt 4000 Euro.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang sind noch nicht abgeschlossen, Fremdverschulden kann nach derzeitigem Ermittlungsstand jedoch ausgeschlossen werden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Tölz

Rubriklistenbild: © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild