Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Autofahrerin gerät in Gegenverkehr

Kleinkind (1) stirbt nach Unfall in Bayern – Mutter (32) schwer verletzt

Bad Neustadt – Ein ein Jahr alter Junge ist am Donnerstag (12. Januar) bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nähe von Bad Neustadt an der Saale (Landkreis Rhön-Grabfeld) ums Leben gekommen.

Update, 20 Uhr - Junge (1) verstorben

Bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Bad Neustadt an der Saale (Lankreis Rhön-Grabfeld) ist am Donnerstag ein ein Jahr alter Junge gestorben. Das teilte die Polizei in Würzburg mit. Das Kind war am Morgen im Auto mit seiner Mutter unterwegs. Die 32-Jährige wurde bei dem Unfall ebenfalls schwer verletzt. Eine 34-Jährige war mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Auto der 32-Jährigen kollidiert.

Erstmeldung

Das Kleinkind sei mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen worden, sagte ein Polizeisprecher in Würzburg. Er sprach von „schwersten Verletzungen“.

Eine 34 Jahre alte Autofahrerin sei mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geraten und mit dem Auto einer 32-Jährigen zusammengestoßen. Diese hatte ihre ein Jahr alte Tochter mit im Fahrzeug. Auch die Mutter sei schwer verletzt worden.

Zur Aufklärung der Unfallursache sei ein Sachverständiger hinzugezogen worden, teilte die Polizei weiter mit. Auch Landrat Thomas Habermann (CSU) habe sich ein Bild von der Lage gemacht. Die Staatsstraße zwischen den Orten Brendlorenzen und Wollbach sei für die Zeit der Unfallaufnahme sowie die Bergung der Fahrzeuge gesperrt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © Lisa Ducret / dpa

Kommentare