Auf der Innstraße in Neuötting

Bäume fallen auf Autos: Feuerwehr muss Fahrer retten

+
  • schließen

Neuötting - Schwere Unwetter suchten am späten Freitagabend den kompletten Landkreis Altötting heim. Bäume stürzten in Neuötting auf Autos.

Update, Samstag 1 Uhr:

Die Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, Polizei und Rettungsdienst waren zum Teil bis in die Nacht hinein gefordert. Die Feuerwehren aus Altötting und Neuötting mussten auf der Neuöttinger Innstraße mehrere Personen befreien, die während der Fahrt in ihren Fahrzeugen eingeschlossen wurden, da herabfallende Bäume sie überraschten. Insgesamt vier Fahrzeuge wurden auf der Innstraße hintereinander unter Bäumen begraben.

Bilder von den Unwetterschäden in Neuötting

Das schwere Unwetter sorgte für großflächige Stromausfälle. Durch die Stromausfälle kam es auch zu vielen Fehlalarmen durch Brandmeldeanlagen und Alarmanlagen. Auch die Polizei in Altötting war vom Stromausfall betroffen und musste durch ein Notstromaggregat versorgt werden. Das THW Altötting musste die Emmertinger Kläranlage mit Strom versorgen. Ebenso musste beispielsweise auch eine Fischzucht in Alzgern mit Notstromaggregaten versorgt werden. Wie aus Kreisen der Einsatzkräfte zu vernehmen war, war sogar der Notruf von Polizei und Feuerwehr überlastet und nicht erreichbar.

Bilder/Text: TimeBreak21

Update, Freitag 23 Uhr: 

Laut aktuellen Informationen von vor Ort sollen auf mindestens vier Autos Bäume gefallen sein. Ob und wieviele Menschen dabei verletzt wurden, ist aber weiterhin nicht bekannt.

Die Erstmeldung, Freitag 22.55 Uhr:

Laut unserem Mitarbeiter vor Ort sollen ein oder mehrere Bäume auf ein Auto gefallen sein. Ob und wie viele Verletzte es gibt, ist noch nicht bekannt. Rettungskräfte sind vor Ort.

Wir berichten, sobald es neue Informationen gibt.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser