Vom Gstadter Chiemseeufer in die Industriestadt

"Bagel & Coffee" jetzt in Traunreut: "Haben uns in die Stadt verliebt"

+
Einen Teil des Inventars haben Geschäftsführer Gilbert und Irene aus dem früheren "Bagel & Coffee Chiemsee" in Gstadt mitgenommen. Im September hat man dort aufgehört und seit Anfang November dafür in Traunreut geöffnet.
  • schließen

Traunreut - Da schau her: Das hippe "Bagel & Coffee" hat genug vom Chiemseeufer in Gstadt und zog jetzt nach Traunreut. Ein ganz neuer Stern am dortigen Gastro-Himmel. chiemgau24.de hat mit dem Besitzer gesprochen. 

Über ein Jahr lang haben Gilbert und Irene in ihrem neuen Domizil an der Traunwalchener Straße in Traunreut gewerkelt und saniert, seit 1. November hat man jetzt endlich geöffnet. Ihr "Bagel & Coffee Chiemsee", das bis in den September hinein noch in Gstadt geöffnet war, gibt der Traunreuter Innenstadt einen neuen Anstrich.

Healthy Food, Glasstrohhalme, Selfie Point

Auf "Healthy Food" liegt der Schwerpunkt der Speisekarte, wenn man Gilbert fragt. Das heißt: Salate, Bagel, Currys, Smoothies aus Glasstrohhalmen, Suppen, Ramen, viel Vegetarisches und alles direkt und frisch zubereitet. "Wir müssen die junge Generation wieder neu ansprechen. Die wollen wieder Frisches und nicht nur McDonalds", so Gilbert. Passend dazu die schicke Einrichtung mit Selfie-Point und vielen Steckdosen, um auch mal von hier aus am Laptop zu arbeiten. 

Aber passt das alles in die Industriestadt Traunreut? "Ja, Traunreut ist jung und modern. Die jungen Leute bleiben heute lieber in der Stadt und wollen nicht mehr unbedingt raus aufs Land", ist der Geschäftsführer überzeugt. Gilbert und Irene wohnen seit 1995 in Traunreut: "Wir haben uns in diese Kleinstadt verliebt. Traunreut ist weltoffen und multikulturell, so wie unsere Küche." Das Ladenlokal nahe dem Rathausplatz hatte Gilbert schon lange im Visier, Trostberg oder Traunstein als Standorte hätten sie dagegen "nie interessiert".

"Good Vibes Only" prangt es am Eingang des neuen Lokals an der Traunwalchener Straße 1. 

Zwölf Jahre in Gstadt am Chiemsee sind genug

Ein gehöriger Tapetenwechsel ist es trotzdem. Zwölf Jahre war das "Bagel & Coffee Chiemsee" zuvor in Gstadt und ein Vorreiter für bewusst gesundes Essen. "Style and healthy Food" war das Motto in Gstadt, wie Gilbert selbst sagt. Die Folge: Rosenheimer und Münchner rannten ihm die Bude ein, auch mit Tausenden Schiffsgästen müsste die Küche oft zurechtkommen. "Aber irgendwann kamen die Leute hauptsächlich wegen dem sehenswerten Gebäude in Gstadt und nicht mehr wegen dem Essen", so Gilbert. Auch mit der Gemeinde gab's Differenzen.

Jetzt hat Traunreut also ein richtiges Frühstückslokal. Bis 13 Uhr ist die Frühstückskarte offen, die Öffnungszeiten reichen von 9 bis 18 Uhr, im Laufe der nächsten Zeit wollen Gilbert und Irene vielleicht noch etwas länger öffnen. Ruhetag gibt es keinen. Im "Bagel & Coffee" gilt Selbstbedienung: "Man soll auch mal einfach die Zeit vergessen dürfen und nicht ständig von der Bedienung angesprochen werden."

Auch Speisekarte dreht sich um die Stadt: "Wir lieben Traunreut"

Auch die Speisekarte soll im neuen Traunreuter Café herausstechen. Sie kommt in Magazin-Form und oft mit längeren Texten, die sich den Speisen und Getränken annehmen. Außerdem plant der gelernte Koch Gilbert in der neuen Speisekarte auch auf die Besonderheiten Traunreuts einzugehen: "DASMAXIMUM", Schloss Pertenstein, Die Theaterfabrik, das K1 - "alles entwickelt sich hervorragend. Wir lieben Traunreut".

xe

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT