Pin-Nummern ausspioniert - Mehr als 30.000 Euro weg

Bamberg/Bayreuth - Unbekannte haben in Bamberg ahnungslose Bankkunden ausspioniert und von deren Konten mehr als 30.000 Euro abgehoben.

Bislang haben sich 21 Opfer gemeldet, wie die Polizei Bayreuth am Mittwoch mitteilte. Die Betrüger manipulierten einen Bankautomaten so, dass sie die EC-Karten kopieren konnten. Gleichzeitig spähten sie in den vergangenen Wochen die dazugehörigen Geheimnummern aus.

Mit den Daten hoben die Täter im rumänischen Bukarest Geld von den Konten der Betroffenen ab. Das kriminelle Vorgehen wird als Skimming (deutsch: abschöpfen) bezeichnet.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser