Drei Meter tief gestürzt

Tirol: Bayerin (88) stirbt auf der Suche nach Pilzen

Jungholz - Eine Rentnerin aus Bayern ist auf der Suche nach Pilzen in Österreich schwer gestürzt und gestorben.

Die 88-Jährige war laut Angaben der Polizei am Freitag gemeinsam mit ihrem Ehemann in einem Waldstück im Tiroler Jungholz unterwegs, als es zum Unfall kam. Die Frau aus Kempten stürzte drei Meter tief über eine steile Böschung auf eine asphaltierte Straße und schlug mit dem Kopf auf. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. Sie wurde bereits bei der Ankunft im Krankenhaus in Kempten für tot erklärt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser