Hackerangriff auf Profikletterin Ines Papert

+
Ines Papert

Bayerisch Gmain - Das E-Mail-Konto der mehrfachen Eiskletter-Weltmeisterin Ines Papert wurde Opfer eines Hackerangriffs. Nicht nur Papert leidet darunter:

Ein gehacktes E-Mail-Postfach kann jeden treffen. Jetzt hat es Ines Papert getroffen. Die mehrfache Weltmeisterin im Eis- und Felsklettern ist 20.000 Mails los - und ein Freund Paperts 1000 Euro.

Von Paperts geknackten Postfach aus wurden in den letzten Tagen Bettelschreiben an ihre gespeicherten Kontakte verschickt. Ein Freund fiel auf diese Masche herein und überwies zweimal 500 Euro auf das Konto der Betrüger.

Auf Anfrage von bgland24 teilte Ines Papert mit, dass sie über 20.000 E-Mails in ihrem Postfach hatte, die nun alle verloren sind. Immerhin konnte sie ihre beruflichen und privaten Kontaktadressen wieder herstellen lassen. Bei der Polizei in Bad Reichenhall hat sie bereits eine Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Papert gibt sich aber auch eine Mitschuld am Hackerangriff, weil sie bislang ihr Passwort über mehrere Jahre nie geändert habe. Die Komplexität ihres geknackten Passwortes bezeichnete sie selbst als "mittelschwer". Nun will sie häufiger ihre Passwörter wechseln.  Auf ihrer Homepage entschuldigt sie sich für die Umstände.

Immerhin konnte schon herausgefunden werden, dass der Hackerangriff aus Nigeria stammt - jedoch möglicherweise auch aus einem Internetcafé.

bit/mg

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser