Bayerischer Wanderer (70) stürzt in den Tod

Wien/Innsbruck - Ein 70-jähriger Wanderer aus Bayern ist am Sonntag im Karwendelgebirge in Tirol tödlich verunglückt. Der Mann war bereits kurz vor dem Gipfel, dann fiel er rund 250 Meter tief.

Der 70-Jährige aus Haag/Amper stürzte knapp unterhalb des Gipfels der Seekarspitze ab, bestätigte die Polizei Strass der Deutschen Presse-Agentur dpa in Wien.

Der Mann fiel demnach rund 250 Meter durch eine steile, felsdurchsetzte Rinne und mehrere senkrechte Abbrüche hinab. Augenzeugen verständigten den Notarzt. Als die Rettung eintraf, war der Mann nach Polizeiangaben jedoch bereits tot.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser