Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Teures Glück

31 Lotto-Gewinner aus Bayern – diese Zahlen hätte man 2022 tippen müssen

Lotto
+
2022 wurden insgesamt 7,97 Milliarden Euro für Lotterien ausgegeben.

Wie so oft sind die Hoffnungen beim Lotto immer sehr groß, aber die Chancen im Gegenzug sehr gering. Während sich das Spiel mit der Hoffnung auf das große Geld letzten Endes für den Staat lohnt, waren auch viele in Bayern vom Glück geküsst.

Bayern – Bayern war 2022 mit Lotto-Millionären gesegnet. 31 Mal heimsten Glücksspieler hier siebenstellige Summen ein, ebenso wie in Baden-Württemberg, wie der Deutsche Lotto- und Totoblock am Mittwoch (4. Januar) in Hannover mitteilte. Mehr dieser Glückstreffer gab es nur in Nordrhein-Westfalen, wo 45 Mal Gewinne in Millionenhöhe ausgeschüttet wurden. Bundesweit erzielten 187 Spielerinnen und Spieler derart hohe Summen.

Auf diese Zahlen hätte man 2022 tippen müssen

Ihr Glück ließen sich die Menschen aber auch einiges kosten. 7,97 Milliarden Euro gaben sie aus, um zu spielen, 0,9 Prozent mehr als 2021. Die Landeslotteriegesellschaften schütteten der Mitteilung zufolge Gewinne in Höhe von 3,9 Milliarden Euro aus. Am häufigsten gezogen wurden übrigens die Zahlen „49“ und „1“, gefolgt von der „16“. Auf dem letzten Platz landete die „45“.

„49“ bestätigt sich bei Rentnerin (79) aus Oberbayern

Apropos 49: Diese „sichere“ Zahl in 2022 bestätigte sich auch kurz vor Weihnachten wieder. Lotto Bayern hatte zunächst einen Aufruf gestartet und nach dem Sieger gesucht, welcher einen Schein anonym abgegeben hatte (rosenheim24.de berichtete). Kurz vor Silvester kam dann die frohe Kunde, dass sich die Siegerin, eine 79-jährige Rentnerin aus Oberbayern, gemeldet hat und somit berechtigt war ihren satten Gewinn von 5.050.127 Euro abzuholen (zum Artikel auf rosenheim24.de).

Rekordjahr für Lotto Bayern

Bayerns Finanzminister Albert Füracker (CSU) spricht in einer Pressemitteilung von einem Rekordjahr für die Staatliche Lotterie- und Spielbankverwaltung. 31 Millionengewinne innerhalb eines Jahres habe es bei Lotto Bayern bislang noch nie gegeben.

Stattlich auch das, was vom Glücksspiel beim Staat hängen bleibt: Rund 469 Millionen Euro Lotteriesteuer, Gewinnabführung und Spielbankabgabe waren es 2022. Diese Mittel ermöglichten zusätzliche Leistungen etwa für Sport, Kultur, Denkmalpflege und andere öffentliche Bereiche, die sonst gar nicht oder nur schwierig realisiert werden könnten, sagt Füracker.

Die neun bayerischen Spielbanken haben mittlerweile das Corona-Tief überwunden – mehr als 541.000 Gäste wurden hier gezählt. Mit mehr als 106 Millionen Euro hätten die Spielbanken im vergangenen Jahr den höchsten Bruttospielertrag seit 2007 erzielt, erläuterte Füracker.

dpa/mck

Kommentare