Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Antenne Bayern hilft

Stau-Schrauber wird zum Geburts-Schrauber

Bayern - Ein 21-jähriger Gerüstbauer wollte die Geburt seines Sohnes nicht verpassen und bat den Radiosender Antenne Bayern um Hilfe. Der Stau-Schrauber wurde daraufhin zum Baby-Schrauber umfunktioniert:

Ein 21-jähriger Gerüstbauer war beruflich im Einsatz in München. Dies hätte kein großes Problem für den jungen Mann dargestellt, wenn seine hochschwangere Freundin Susanna nicht 230 Kilometer in Bayreuth entfernt gewesen wäre. Der baldige Vater wollte die Geburt seines Kindes nicht verpassen, aus diesem Grund bat er den Radiosender Antenne Bayern um Hilfe. Der Sender ist bekannt für seinen Stau-Schrauber, der die Hörer aus aktuellen Staus rettet und beispielsweise zum Flughafen bringt. Doch in diesem besonderem Fall richtete Anntene Bayern einen 24-Stunden-Bereitschaftsdienst für den 21-Jährigen ein. 

Am Donnerstag um 15.40 Uhr war es dann soweit. Die Wehen setzten bei Susanna, die sich bereits im Klinikum Bamberg befand, ein. Der Reporter Nick Lisson holte den werdenden Vater ab und zusammen machten sie sich auf den Weg nach Bamberg. 

Auch im Sender wurde fleißig mitgefiebert, ob der Vater noch rechtzeitig ankommt. Rund eine Stunde später war der Gerüstbauer dann auch bei seiner Freundin, und seinem bereits geborenem Sohn Noel. Leider hatte er es nicht mehr rechtzeitig geschafft. Dennoch war der Vater überglücklich über seinen 2750 Gramm schweren und 51 Zentimeter großen Familienzuwachs!

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Kommentare