GDL-Streik: Diese Züge fahren sicher

Bayern - Trotz des GDL-Streiks soll im Regionalverkehr in Bayern von Mittwoch an etwa jeder zweite Regionalzug fahren. Das sind die Ersatzfahrpläne für Mittwoch:

Trotz des GDL-Streiks soll im Regionalverkehr in Bayern von Mittwoch an in etwa jeder zweite Regionalzug rollen. Gleiches gilt für die S-Bahn München. Geplant ist, dass auf jeder Linie wieder mindestens ein Zug pro Stunde fährt. Die S8 verkehrt zwischen Pasing und Flughafen im 20-Minuten-Takt. Zudem wird es auf den Linien S2, S3 und S4 zusätzliche Züge geben. Die Linie S1 wird nicht in Neufahrn geteilt, sondern fährt nur bis Freising. Ein Busnotverkehr zum Flughafen wird gestellt. Auf der Werdenfelsbahn können bis zu Zweidrittel der Züge verkehren. Bei der Südostbayernbahn (SOB) sollen auf der Hauptstrecke Mühldorf – München die wichtigen Pendlerzüge früh am Morgen sowie im abendlichen Berufsverkehr angeboten werden.

Die Züge fahren sicher ab

Die Ersatzfahrpläne für Mittwoch, den 20. Mai, finden Sie hier!

Da die Dauer der Streiks nicht absehbar ist, lassen sich diesmal auf der Strecke Mühldorf - München Zugausfälle nicht vermeiden. Die folgenden Zugverbindungen im Berufsverkehr verkehren aber garantiert von Mittwoch, 20.05. bis Freitag, 22.05.2015  auf der Strecke Mühldorf - München:

RE 27012 Mühldorf 5:46 Uhr - München Ost 6:40 Uhr

RE 27000 Mühldorf 6:37 Uhr - München Ost 7:22 Uhr

RB 27032 Mühldorf 6:43 Uhr - München Ost 7:43 Uhr

RE 27002 Mühldorf 7:31 Uhr - München Ost 8:22 Uhr

RE 27003 München Ost 15:32 Uhr - Mühldorf 16:28 Uhr

RE 27013 München Ost 16:38 Uhr - Mühldorf 17:31 Uhr

RE 27001 München Ost 17:39 Uhr - Mühldorf 18:29 Uhr

Zahlreiche Informationsmöglichkeiten für Kunden

- Die Ersatzfahrpläne finden Fahrgäste im Laufe des heutigen Dienstagnachmittags auf www.bahn.de/aktuell.

- Tagesaktuelle Reiseverbindungen – auch Umsteigeverbindungen und zusätzliche Halte während des Streiks – können jeweils am Vortag ab 14 Uhr über die Live-Auskunft auf m.bahn.de, in der DB Navigator-App und bei www.bahn.de/liveauskunftabgefragt werden.

- Aktuelle Informationen zur Betriebslage können zudem als Email abonniert werden. Der "Streckenagent" bietet umfangreiche und auf einzelne Linien bezogene Informationen zu Abweichungen im Betriebsablauf. Den Streckenagent erhalten Reisende im Internet unter www.bahn.de/streckenagent.

- Wie bei den vergangenen Streikphasen ist die kostenlose DB Servicenummer 08000 99 66 33 geschaltet.

- Die DB bittet alle Bahnreisenden, sich vor Reiseantritt aktuell über ihre Verbindung zu informieren

Pressemitteilung der Deutschen Bahn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser