Bayerns Grünen-Chef Runge bei Wahl gescheitert

+
Martin Runge

München - Die bayerischen Grünen müssen sich einen neuen Fraktionsvorsitzenden suchen. Martin Runge hat bei der Wahl den Sprung über die Oberbayern-Liste in den Landtag nicht mehr geschafft.,

Das stellte sich nach der Auszählung der letzten Stimmen am Dienstagabend her. Es ist der zweite Schlag für das grüne Spitzenteam: Auch Landesparteichefin Theresa Schopper hatte in Schwaben den Wiedereinzug in den Landtag verpasst.

Nach dem bayerischen Wahlrecht standen zwar das Gesamtergebnis und die Zahl der Mandate bereits fest. Unklar war aber noch, wer von den Listen in den einzelnen Regierungsbezirken tatsächlich in den Landtag einzieht. Hintergrund der langen Auszählungsdauer ist, dass die Bayern - anders in anderen Ländern und im Bund - auch mit der Zweitstimme konkrete Kandidaten wählen.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU) wurde in Unterfranken mit deutlichen Stimmenzugewinnen wieder gewählt - trotz der Kritik an ihrem Krisenmanagement in der Verwandtenaffäre. Bei der CSU schaffte es ferner der weit hinten auf der Oberbayern-Liste platzierte frühere Wissenschaftsminister Thomas Goppel. Finanzminister Markus Söder überholte nach der Zahl der Stimmen in Mittelfranken den auf Listenplatz eins stehenden Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser