Drei Menschen verletzt

Unter Drogen und mit Haftbefehl gesucht: 26-Jähriger baut auf Flucht  schweren Unfall

Unter Drogeneinfluss war ein 26-Jähriger in Bayreuth unterwegs, der mit Haftbefehl gesucht wurde. Auf der Flucht vor der Polizei baute er einen schweren Unfall.

Bayreuth - Ein unter Drogen stehender und mit Haftbefehl gesuchter Mann hat auf der Flucht vor der Polizei einen Autounfall verursacht, bei dem drei Menschen verletzt worden sind. 

Mit Haftbefehl Gesuchter entzieht sich Polizeikontrolle 

Der 26-Jährige und seine schwangere Freundin waren in der Nacht zum Donnerstag in Bayreuth in eine Polizeikontrolle geraten. Statt anzuhalten beschleunigte der Mann allerdings seinen Wagen und fuhr davon. Dabei missachtete er auch eine rote Ampel und stieß deshalb mit einem anderen Auto zusammen. Dabei wurden zwei Menschen schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Auch seine schwangere Freundin verletzte sich leicht.

26-Jähriger begeht zahlreiche Straftaten 

Nach kurzer Flucht zu Fuß und einem Warnschuss eines Polizisten konnten die beiden festgenommen werden. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag und er keinen Führerschein hatte. Zudem stand der 26-Jährige unter Drogen, hatte eine geringe Menge Amphetamin in seinem Wagen und war mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs. 

Unfallverursacher wird nach kurzer Flucht festgenommen

Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft. Weshalb der Mann mit Haftbefehl gesucht wurde, wollte die Polizei zunächst nicht sagen.

Lesen Sie auch: Auto prallt gegen Bus: 18-Jährige stirbt - Zahlreiche Jugendliche verletzt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Hendrik Schmidt

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser