16.000 Euro Schaden bei Bayrischzell

Bergwacht-Quad geht während Einsatzfahrt in Flammen auf

Bayrischzell - Ausgerchnet während eines Einsatzes ging ein Quad der Bergwacht in Flammen auf.

Am Samstag, dem 13. Januar Uhr befand sich ein 64-jähriger Fischbachauer auf Einsatzfahrt zu einer verletzten Person im Auftrag der Bergwacht Bayrischzell. Zwischen Bayrischzell und Landl bemerkte der Fahrer des Quads, dass das Fahrzeug im vorderen Bereich zu qualmen begann. 

Da die Kunststoffverkleidung sofort Feuer fing, konnte auch ein vor Ort anwesender Pkw Fahrer mit seinem Feuerlöscher das vollständige Abbrennen des Quads nicht mehr verhindern. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 16.000 Euro, da zudem der Straßenbelag durch die Hitze beschädigt wurde. 

Bei der Brandursache dürfte es sich um einen technischen Defekt handeln. Durch die Löscharbeiten kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Während der Bergung des Quads musst die Staatstraße 2075 zeitweise komplett gesperrt werden. Die Feuerwehren Bayrischzell und Osterhofen befanden sich vor Ort.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Miesbach 

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser