Hausbesitzer wollte nur seinen Namen wissen...

Mann uriniert an Baum - und schießt plötzlich auf Bayrischzeller

  • schließen

Bayrischzell - Am Mittwochabend konnte ein Bayrischzeller (46) beobachten, wie ein ihm unbekannter Wanderer seine Notdurft an einem Baum auf seinem Grundstück im Bereich Hochkreuth verrichtete. Das war jedoch erst der Anfang:

Als der Grundstückseigentümer am 23. Oktober gegen 19.35 Uhr den Mann ansprach, ging dieser in Richtung Osterhofen davon. Als er ihm folgte und seinen Namen wissen wollte, passierte das Unfassbare: Der Unbekannte zog eine Schreckschusspistole und feuerte unvermittelt auf den Bayrischzeller, wie die Polizei Miesbach nun mitteilte.

Der Bayrischzeller wurde dadurch glücklicherweise nicht verletzt und verständigte sofort die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief bislang leider ergebnislos. 

Die Beschreibung des Täters:

Es handelt sich um einen etwa 1,90 Meter großen, circa 40 Jahre alten, schlanken Mann, der dunkle Wander- bzw. Sportklamotten trug. Er führte Wanderstöcke und einen hellen Rucksack mit, außerdem trug er größere Kopfhörer und sprach mit bayerischer Mundart. 

Die Polizei hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen, unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Nötigung. Zeugen, die etwas zum Sachverhalt beitragen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08025/2990 bei der Polizei in Miesbach zu melden.

Polizei Miesbach/mw

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT